KAUF AUF RECHNUNG | VERSANDFREI AB 90 € (Deutschland) | 30 Tage Rückgaberecht

Infoseite Diabetiker

Weshalb sollten Sie auf Ihre Füsse achten?

Diabetes kann zu einer Schädigung der Füsse führen.
Hauptsächlich gibt es dafür zwei Ursachen: Schäden an den Nerven (Neuropathie) und Schäden an den Arterien (periphere arterielle Verschlusskrankheit, kurz: «PAVK»).
Die Nervenschädigungen können zu einer Verminderung des Schmerzempfindens führen. Verletzungen, Druckstellen und Fussdeformationen werden dadurch ungenügend wahrgenommen. Die Schäden an den Arterien können Durchblutungsstörungen verursachen und daher eine schlechte Wundheilung und Infektionen begünstigen.

Was versteht man unter einer PAVK?
Unter der PAVK versteht man eine Durchblutungsstörung wegen Verengungen und Verschlüssen der Arterien. Die PAVK tritt vorwiegend in den Beinen auf.
Meistens ist Arteriosklerose (Arterienverkalkung) die Ursache einer PAVK. Entlang der Gefässwände bilden sich Ablagerungen, so dass sich der Arteriendurchmesser zunehmend verengt. An solchen Engstellen bilden sich oft Blutgerinnsel, die das Gefäss vollständig verschliessen können.

Wie erkenne ich geeignetes Schuhwerk?

Besonders wichtig ist es, daß der Innenraum genügend Platz bietet und keine Druckstellen entstehen können. Achten Sie ganz besonders darauf, daß keine harten Kanten oder Nähte im Innenbereich liegen.

Der Fuß sollte vor jeder Art von Verletzungen verschont bleiben, da die Wundheilung oft schwer und langsam voran kommt. Bei Verletzungen oder Entzündungen im Zehenbereich empfehlen sich vor allem "offene" Verbandschuhe. (Verbandsandalen).